Vereinsmeisterschaft 2019/ 20 – 1. Runde

  • 23 August 2019
  • Klaus Welke

Die Ansetzungen für die erste Runde zur Vereinsmeisterschaft wurden ausgelost. ...

 

18 Teilnehmern ziehen in den Kampf um die „Vereinskrone“. Titelverteidiger ist (fast schon traditionell) unsere „Nummer 1“ – Patrick. Vier Spieler der ersten Mannschaft wollen ihm erneut den Titel abnehmen. Titelverteidiger in der Kategorie DWZ < 1750 ist Sandy Gewinner.

Paarungsliste der 1. Runde  

Tisch

Teilnehmer

DWZ

Ergebnis

Teilnehmer

DWZ

1

Straußburg, Robin

1793

:

FM Werner, Patrick    VM

2166

2

Welke, Klaus

2070

1 : 0

Schilling, Hans

1725

3

Weiß, Daniel

1662

:

Schmedes, Hendrik

2047

4

Nöldner, Julian

1972

1 : 0 

Dr. Kötter, Thomas

1641

5

Gewinner, Sandy

1603

:

Knappe, Stefan     PS

1955

6

Muskewitz, Bernd

1829

0 : 1

Andrasch, Peter

1536

7

Heidenreich, Steffen

1499

:

Seils, Ralf

1821

8

Schicke, Uwe

1815

:

Hartmann, Wolfgang jun.

1444

9

Laschkowski, Hans-Jürgen

1738

0 : 1

Raasch, Hauke

1621

Anmerkung: Hauke hat sich kurzfristig bereit erklärt mitzuspielen. Danke dafür!

Teilnehmerliste

Offizieller Spieltag ist der 29. August. Spielbeginn ist wie immer um 19.00 Uhr. Abweichungen davon sind zulässig, doch vorher zwischen den beiden Gegnern zu verabreden.

Die Partien sind bis spätestens bis zum 19. September 2019 zu spielen. Der reguläre Termin für die 2. Runde ist der 26.9.2019.

Runde 1 -  29. August 

Die Auftaktrunde im Schweizer System bringt oft einseitige Partien. Die ersten beiden Partien der diesjährigen VM waren das komplette Gegenteil. Beide Favoriten hatten den „Lichtenberger Sommer“ mitgespielt und brachten entsprechend Spielpraxis bereits mit.

Thomas lieferte dem aktuellen Berliner Vizemeister u18 einen beherzten Kampf.

Mit 10. … g7-g5 zeigte Thomas, daß er sich keinesfalls verstecken würde.

Zeitweise stand er –in einer wilden Partie –klar besser. Die Stellung war aber alles als einfach zu spielen.

Julian versuchte mit 13. d4:e5 eine Gegenspiel zu initiieren. Eher Verzweiflung als echter Druck. Beide waren sich einig, daß Schwarz mit dem Schlagen auf f3 bzw. dem subtilerem Tg8 klaren Vorteil hat. Die Stellung bot einiges an Optionen. In denen Thomas leider sich verhedderte.

Julian musste tief in die Trickkiste greifen um letztlich sich noch den vollen Punkt zu sichern. Die erste große Überraschung blieb so noch aus.

Die Vorzeichen in der zweiten Partie waren ähnlich. Peter hatte sich als Nachziehender solide aufgebaut. Bernd wollte sein Glück erzwingen und riskierte am Ende zu viel. Damit konnte der erste Außenseiter einen Erfolg verbuchen.

Runde 1 -  5. September

Hauke kam in seiner ersten internen Partie zu seinem ersten Sieg. Gegen Jürgen gelang es ihm als Nachziehender im Mittelspiel einen Bauern zu gewinnen, den Hauke im Endspiel verwertete.

Klaus musste sich gegen Hans lange mühen, ehe er im Endspiel dann doch den vollen Punkt verbuchen konnte.

Runde 1 -  12. September